Unterschiede zwischen Adobe PostScript Level 1, 2 und 3

1984 von Adobe entwickelt, die Seitenbeschreibungssprache, bekannt als PostScript war ein früher Teilnehmer in der Geschichte von Desktop-Publishing. PostScript, der Mac, der LaserWriter-Drucker von Apple und die Software PageMaker von Aldus wurden alle ungefähr zur gleichen Zeit veröffentlicht. Ursprünglich eine Sprache zum Drucken von Dokumenten auf Laserdruckern, wurde Postscript bald angepasst, um hochauflösende Dateien für Belichter zu erstellen, die von kommerziellen Druckern verwendet werden.

Adobe PostScript Level 1

Die ursprüngliche, grundlegende Sprache wurde benannt Adobe PostScript. Das Level 1 wurde bei der Ankündigung von Level 2 angehängt. Nach modernen Standards waren die Ausgabeergebnisse primitiv, aber genauso wie neue Versionen von Software enthalten neue Funktionen, die in früheren Versionen nicht verfügbar waren, nachfolgende PostScript-Stufen unterstützten neue for Eigenschaften.

Adobe PostScript Level 2

PostScript Level 2 wurde 1991 veröffentlicht und hatte eine bessere Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit als sein Vorgänger. Es fügte Unterstützung für verschiedene Seitengrößen, zusammengesetzte Schriftarten, In-Rip-Separationen und besseren Farbdruck hinzu. Trotz der Verbesserungen wurde es nur langsam angenommen.

watch instagram stories

Adobe PostScript 3

Adobe hat das "Level" aus dem Namen von PostScript 3 entfernt, das 1997 veröffentlicht wurde. Es bietet eine konsistente Ausgabe in hoher Qualität und eine bessere Grafikverarbeitung als frühere Versionen. PostScript 3 unterstützt transparente Grafiken und mehr Schriftarten und beschleunigt das Drucken. Mit mehr als 256 Graustufen pro Farbe gehört mit PostScript 3 Banding der Vergangenheit an. Internet-Funktionalität wurde eingeführt, aber selten verwendet.

Was ist mit PostScript 4?

Laut Adobe wird es kein PostScript 4 geben. PDF ist die Druckplattform der nächsten Generation, die jetzt von Profis und Heimdruckern gleichermaßen bevorzugt wird. PDF hat die Funktionen von PostScript 3 übernommen und um verbesserte Sonderfarbenverarbeitung und schnelle Algorithmen erweitert zum Rendern von Mustern und die parallele Verarbeitung von Kacheln, wodurch die Verarbeitungszeit einer Datei drastisch reduziert wird.

In Bezug auf Desktop Publishing hängt die zum Erstellen von PostScript- und PDF-Dateien verwendete PostScript-Stufe teilweise von den vom Drucker und vom Druckertreiber unterstützten PostScript-Stufen ab. Ältere Druckertreiber und Drucker können beispielsweise einige der Funktionen von PostScript Level 3 nicht interpretieren. Da PostScript 3 seit 20 Jahren auf dem Markt ist, findet man jedoch selten einen Drucker oder ein anderes Ausgabegerät, das nicht kompatibel ist.

instagram story viewer